EINE FRAUENZEITSCHRIFT
home

AUFeine
Frauenzeitschrift

AUF info
In anderer Form

AUF redaktion
Wer sind / waren wir?

AUF kultur
Was tun wir?

AUF edition
Wie bestellt ihr?

AUF archiv
Bisherige Ausgaben

AUF herstory
Aktion Unabhängiger Frauen

AUF kontakt

AUF termine

AUF Webmasterin: Veronika Reininger

Cover der Auf 141

AUF 142 – "werk in frauenhänden"

Handwerk, Technik, Kollektive

Inhalt - Übersicht
Editorial
AUF 142 Reflexion: Zwischen Utopie und den Mühen der Ebene


Editorial – Liebe Frauen!

Die Ausgabe Nr. 142 von AUF–Eine Frauenzeitschrift ist erschienen.

Für dieses Heft hat uns die Zeichnerin, Installations- und Performancekünstlerin Lore Heuermann eine Auswahl ihrer wunderschönen Werke zur Verfügung gestellt. Unsere Grafikerin Anna Veis hat nun einen ganztägigen Grafikjob–so kann sie derzeit leider nicht ihre engagierte Arbeit für das AUF–Layout fortführen, für die wir ihr herzlich danken. Eva Geber ist eingesprungen, hat sich was einfallen lassen und das Layout etwas umgestaltet (Relaunch heißt das heute, aber das macht nichts). Wir hoffen, euch gefällt dieses Heft so wie uns.

Wie manche bereits wissen, wird unser großartig gelegenes Innenstadtlokal an den redaktionsfreien Abenden (oder Tagen) von einigen Frauengruppen genutzt. Und wie manche auch wissen, sind die Wände der Redaktionsräume dunkelgrau geworden–also höchste Zeit für ein finanzvorsichtiges Räume–Relaunch.

Das neue Heft, das saubere Lokal–das wollen wir feiern! Und zwar gleich mit einer Vernissage und einem kleinen Fest. Irene Krivanek wird ihre neuen Bilder präsentieren, Mieze Medusa & Yasmin Hafedh uns mit ihrer Slampoetry erfreuen–und Ihr müsst Euch nur mehr den Termin notieren:
24. Jänner 2009, 1900. Ort: Kleeblattgasse 7, 1010 Wien.

AUF 2009
Die AUF wird 35! Ein Grund zum Feiern? Das wissen wir noch nicht. 35.000 Jahre "weibliche Kulturtechniken" – mit diesem Thema wollen wir uns in diesem Jahr beschäftigen. Gleich das erste Heft gilt dem Thema Aufräumen:

Aufräumen eine weibliche Tugend? Rollenzuschreibung oder weibliche Kultur? Zwischen privat und politisch. Wir Trümmerfrauen, damals und heute. Entsorgt sich der Neoliberalismus gleich selbst? Räumen wir für uns oder für andere? Chaos ordnen, Ballast abwerfen: Platz für Neues schaffen. Vorsicht: Identität nicht mitentsorgen! Redaktionsschluss ist der 3. Februar 2009. Bitte melden!

AUFgeräumte Wünsche für 2009 die Frauen der AUFN – Redaktion

AUF-Redaktion


die Frauen der AUF–Redaktion

Zu bestellen bei: auf@auf-einefrauenzeitschrift.at

top